Zeichenerklärung:
email senden = Email senden
Website = Link zur entsprechenden Info-/Website
zur Anmeldung = Link zu einem Anmeldeformular
Von/Bis:Veranstaltung/Beschreibung:Kontakt:
nach oben Dezember 2017
16.12.2017
bis 17.12.2017
Sa./So. 11-18 Uhr
Körper ohne Organe und Toter Körper. (Butoh-aus Brasilien) Taanteatro-Workshop
mit Maura Baiocchi und Wolfgang Pannek - Taanteatro Companhia (São Paulo/Brasilien)

Der Workshop "Körper ohne Organe und Toter Körper", unter der Leitung der brasilianischen Choreographin Maura Baiocchi und des deutschen Regisseurs Wolfgang Pannek, lädt zu Praktiken und zur Reflexion über Tanz und Spiritualität in zeitgenössischen Lebenswelten ein. Den Ausgangspunkt der Begegnung bildet der Dialog zwischen dem Begriff des expressiven Körpers im Theater der Grausamkeit Antonin Artaud und dem Butoh Tanz Tatsumi Hijikatas und Kazuo Ohno. Baiocchi und Pannek leiten die seit 1991 in São Paulo ansässige, mehrfach preisgekrönte Taanteatro Companhia und befinden sich mit dem Stück "Artaud, le Momo" zwischen November und Dezember auf Europa-Tournee.

Beschreibung/Ablaufplan
Unter der Leitung von Maura Baiocchi und Wolfgang Pannek - Taanteatro Companhia (São Paulo/Brasilien)
Bad Endorf, Studio Kinergie, Franz-Kriechbaumstraße 2
Info & Anmeldung: El Haddawi

Mail senden...mehranmelden
08055 904410 

nach oben Januar 2018
12.01.2018
bis 14.01.2018
Fr. 19 - 21.30 h, Sa. 10-21 h, So. 10.30-16 h
Der Liebe Raum geben - Spiritualität in der heutigen Zeit.
Eine Begegnung zwischen sufischer und christlicher Mystik.

Mit Gottesdienst am Sonntagmorgen.

Flyer mit allen weiteren Infos

Nähere Auskünfte erteilt Pfarrerin Lea Meier Tel. (0041) 061 721 17 42, Mail: lea.meier@ref-kirche-ote.ch
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid mit Pfarrerin Lea Meier
Reformierte Kirche Oberwil, Therwilerstrasse 44, CH-4104 Oberwil
Info & Anmeldung: Reformierte Kirchgemeinde Obweril-Therwil-Ettingen, Hauptstraße 47 CH-4104 Oberwil

Mail senden...mehr
+41 (61) 401 1356 

20.01.2018
bis 21.01.2018
Sa. 11-18 h, So. 11-14 h
Zahrir – Morgenwind
Körperübungen und Meditationen der Derwische aus Zentralasien »Morgenwind« (altarabisch: Zahrir) ist eine alte Bewegungsform aus Zentralasien, die Jahrhunderte lang geheim gehalten wurde. Seit einigen Jahren wird sie wieder öffentlich gelehrt und an die Bedürfnisse der heutigen Zeit angepasst, sodass man die Übungsfolge für das tägliche eigene Training nutzen kann. »Morgenwind« besteht aus einer Reihe von sanften Bewegungen, die teilweise dem Yoga und dem QiGong ähneln und den Körper beleben und durcharbeiten und Verspannungen entgegenwirken. Koordination und Geschmeidigkeit verbessern sich · Atem und Stimme werden geschult · die Muskeln, das Knochengerüst und die inneren Organe werden gestärkt. Mindeste Teilnehmerzahl 6
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Freies Musikzentrum München, Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2
Info & Anmeldung: Freies Musikzentrum München
Mail senden...mehranmelden
089 - 41 42 47 - 0 

27.01.2018
bis 27.01.2018
12 - 14 h
Tanz, Kreativität und Fitness – Movement Concept
Wer hat Lust, bei cooler Musik etwas für den eigenen Körper zu tun, frei zu tanzen und Spaß dabei zu haben? In entspannter Atmosphäre machen wir ein grundlegendes, abwechslungsreiches Warm up und tänzerische Schrittfolgen aus Movement Concept. Die bekannten »Buddha-Bar Worldmusic-Compilations« schaffen dafür einen chilligen Rahmen: Lounge-Musik, die immer wieder Überraschungen bietet. Ohne Leistungsdruck entdecken wir die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers. Dabei entwickelt sich ein waches, lebendiges Körperempfinden und ganzheitliche Fitness und Beweglichkeit auf harmonische Weise. Anfänger und Wiederauffrischer. Mindeste Teilnehmerzahl 8
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Freies Musikzentrum München, Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2
Info & Anmeldung: Freies Musikzentrum München
Mail senden...mehranmelden
089 - 41 42 47 - 0 

nach oben Februar 2018
01.02.2018
bis 04.02.2018
Do. 18-So.13 h
Der weise Narr und der heilige Tanz
Die Figur des weisen Narren durchzieht die Kulturgeschichte der Menschheit. Wir finden ihren tiefgründigen, paradoxen Humor in spirituellen Traditionen wie dem Zen, dem Taoismus und der jüdischen Mystik. Die bekannten Sufi-Geschichten über Mullah Nasrudin verweisen auf die Präsenz des weisen Narren im Sufismus.

Der weise Narr lässt sich nicht von starren äußeren Normen leiten, sondern folgt der Stimme seines Herzens. Sein unkonventionelles Verhalten lässt ihn oftmals zum Grenzgänger werden, zum Tänzer zwischen den Welten. Er hält uns den Spiegel vor - und bringt uns zum Lachen. Im Lachen können wir das unmittelbare Da-Sein im Augenblick erfahren.

In diesem Seminar bieten wir Methoden aus dem Sufismus und aus der Theaterarbeit an. Der Tag beginnt jeweils mit einem vorbereitenden sanften Körpertraining. Danach improvisieren wir mit Stimme, Rhythmus und Gleichgewicht. In der Improvisation wagen wir uns daran, den weisen Narren in uns kennen zu lernen und uns selbst den Spiegel vorzuhalten. Dhikr, Meditation und Gespräche ergänzen das Programm. Schließlich entsteht aus dem stolpernden Tanz des Clowns ein heiliger Tanz des Weisen.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Benediktushof Holzkirchen bei Würzburg
Info & Anmeldung: Benediktushof Holzkirchen

Mail senden...mehranmelden
09369 - 9838-0 

12.02.2018
bis 17.02.2018
Mo. 18 h - Sa. 13 h
18. El Haddawi Winterschool
mit Ingo Taleb Rashid, Maura Baiocchi und anderen Gastdozenten.

english description"

Die 18. El Haddawi Winterschool findet vom 12. Februar bis zum 17. Februar 2018 in der Abtei Frauenwörth auf der Fraueninsel/Chiemsee statt.

Tanz braucht Kreativität, um sich zu entfalten und die Seele zu erreichen. Mit Kreativität wird Tanz einzigartig und Teil eines weiten Raumes. Welche Bedeutung haben Tanz und Kreativität für uns im Alltag? Lassen sie sich mit Spiritualität verbinden – sind sie ihre Verkörperung? Auf der tänzerischen Ebene erforschen wir den Spannungsbogen zwischen Choreographie und Improvisation, um unseren persönlichen künstlerischen Ausdruck zu finden. Auf einer tieferen Ebene entdecken wir die Beziehung zwischen dem Profanen und dem Heiligen. Gemeinsam mit unseren Gastdozenten wollen wir in dieser Winterschool ergründen, wie kreativer Tanz unsere Vorstellung von Tanz transformieren kann. Mit Techniken und Methoden aus Tanz, Theater und Meditation werden wir unbekannte Erfahrungsräume erkunden.

weiterlesen

reduzierter Frühbucherpreis bei Anmeldung bis 15.12.2017
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid und Gastdozenten
Abtei Frauenwoerth, Fraueninsel im Chiemsee
Info & Anmeldung: El Haddawi
Verschiedene Buchungszeiträume verfügbar!

Mail sendenanmelden
08055 904410 

24.02.2018
bis 25.02.2018
Sa. 11-18 h, So. 11-14 h
Tanz, Kreativität und Fitness – Movement Concept
Wer hat Lust, bei cooler Musik etwas für den eigenen Körper zu tun, frei zu tanzen und Spaß dabei zu haben? In entspannter Atmosphäre machen wir ein grundlegendes, abwechslungsreiches Warm up und tänzerische Schrittfolgen aus Movement Concept. Die bekannten »Buddha-Bar Worldmusic-Compilations« schaffen dafür einen chilligen Rahmen: Lounge-Musik, die immer wieder Überraschungen bietet. Ohne Leistungsdruck entdecken wir die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers. Dabei entwickelt sich ein waches, lebendiges Körperempfinden und ganzheitliche Fitness und Beweglichkeit auf harmonische Weise. Anfänger und Wiederauffrischer. Mindeste Teilnehmerzahl 8
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Freies Musikzentrum München, Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2
Info & Anmeldung: Freies Musikzentrum München
Mail senden...mehranmelden
089 - 41 42 47 - 0 

nach oben März 2018
03.03.2018
bis 03.03.2018
13 -16 h
Tanz, Kreativität und Fitness – Movement Concept
Wer hat Lust, bei cooler Musik etwas für den eigenen Körper zu tun, frei zu tanzen und Spaß dabei zu haben? In entspannter Atmosphäre machen wir ein grundlegendes, abwechslungsreiches Warm up und tänzerische Schrittfolgen aus Movement Concept. Die bekannten »Buddha-Bar Worldmusic-Compilations« schaffen dafür einen chilligen Rahmen: Lounge-Musik, die immer wieder Überraschungen bietet. Ohne Leistungsdruck entdecken wir die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers. Dabei entwickelt sich ein waches, lebendiges Körperempfinden und ganzheitliche Fitness und Beweglichkeit auf harmonische Weise. Anfänger und Wiederauffrischer. Mindeste Teilnehmerzahl 8
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Freies Musikzentrum München, Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2
Info & Anmeldung: Freies Musikzentrum München
Mail senden...mehranmelden
089 - 41 42 47 - 0 

17.03.2018
bis 07.04.2018
Seminarreise nach Sao Paolo (Brasilien) - Natur und Megapolis (in Planung)
(ungefährer Zeitraum)

weitere Infos
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid

Info & Anmeldung: El Haddawi
Verschiedene Buchungszeiträume verfügbar!

Mail sendenanmelden
08055 904410 

nach oben April 2018
15.04.2018
bis 18.04.2018
So. 18 h - Mi. 13 h
Der Weg des Kriegers/der Kriegerin
Tief verborgen in unserem Inneren liegen die Urbilder unserer Fähigkeiten - die Archetypen - als Grundmuster unseres Denkens, Fühlens und Handelns. In diesem Seminar werden wir uns dem Archetyp des Kriegers / der Kriegerin zuwenden. In ihrer positiven Form werden der Krieger-Energie Eigen- schaften wie Achtsamkeit, Präsenz, Treue, Zielgerichtetheit, Klarheit, Mut und Durchsetzungsvermögen zugeordnet. Sobald wir uns dieser Eigenschaften bewusst werden und sie zu nutzen lernen, sind wir bereit, den Weg des Kriegers zu beschreiten. Denn dieser Weg bedeutet Auseinandersetzung mit uns selbst: Das wahre Schlachtfeld ist unser Inneres, der Kampf ist die Spannung zwischen unserem begrenzenden Ich und unserer wahren Essenz. Übungen aus traditionellen Kampfkünsten, Tanzimprovisation und heilige sufische Tänze ebenso wie Meditation und Visualisierung werden uns helfen, den Krieger / die Kriegerin in uns zu wecken, unsere inneren Schätze besser kennen zu lernen und unser Leben kraftvoll und mit offenen Sinnen zu leben.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Benediktushof Holzkirchen bei Würzburg
Info & Anmeldung: Benediktushof Holzkirchen
Mail senden...mehranmelden
09369 - 9838-0 

26.04.2018
bis 29.04.2018
Do. 18 h-So.14 h
Der Weg des kraftvollen Kriegers. Sufische Reise zu den eigenen Urbildern und Archetypen
ief in unserem Inneren liegen die Urbilder unserer Fähigkeiten - die Archetypen - als Grundmuster unseres Denkens, Fühlens und Handelns verborgen. Wir machen uns in diesem Seminar gemeinsam auf die Reise zu unserem inneren Krieger / unserer inneren Kriegerin. In ihrer positiven Form werden der Krieger-Energie Eigenschaften wie Achtsamkeit, Präsenz, Treue, Zielgerichtetheit, Klarheit, Mut und Durchsetzungsvermögen zugeordnet. Sobald wir uns dieser Eigenschaften bewusst werden und sie zu nutzen lernen, sind wir bereit, den Weg des Kriegers zu beschreiten. Denn dieser Weg bedeutet Auseinandersetzung mit sich selbst: Das wahre Schlachtfeld ist unser Inneres, der Kampf ist die Spannung zwischen unserem begrenzenden Ich und unserer wahren Essenz. Übungen aus alten Kampfkünsten, Körperarbeit und sufische heilige Tänze ebenso wie Meditation und Visualisierung werden uns helfen, den Krieger/die Kriegerin in uns zu wecken, unsere inneren Schätze besser kennen zu lernen und unser Leben kraftvoll und mit offenen Sinnen zu leben
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Seminarhaus Domicilium Weyarn, Holzkirchener Str. 3, 83629 Weyarn
Info & Anmeldung: Seminarhaus Domicilium, Weyarn
Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0 

28.04.2018
bis 28.04.2018
19.30 - 21 Uhr
Geheimnisse und Traditionen des Sufismus. Öffentlicher Sufi-Abend im Domicilium
Der Sufismus gilt allgemein als die islamische Mystik. Die Naqshbandi-Rashidiya-Sufi-Tradition bezeichnet den Körper als erstes Tor der Heilung. Mit Atemarbeit und Meditation sowie der Verbindung von Stimme, Bewegung und Rhythmus wird der Körper für einen ganzheitlichen Heilungsprozess geöffnet. Magische Schritte, Choreographien und Sufitänze mit Livemusik sowie traditionelle Texte aus dem Sufismus kommen an diesem Abend zur Aufführung.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Seminarhaus Domicilium Weyarn, Holzkirchener Str. 3, 83629 Weyarn
Info & Anmeldung: Seminarhaus Domicilium, Weyarn
Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0 

nach oben Juni 2018
02.06.2018
bis 03.06.2018
Die zwei Säulen des Tanzes – Improvisation und Choreographie
„Tanz ist die Kunst, die die Seele des Menschen am meisten bewegt”, so lautet ein Satz aus der griechischen Philosophie. Aber was ist eigentlich Tanz? Wer ist ein Tänzer, eine Tänzerin? In der Urzeit des Menschen ist Tanz aus archaischen Bewegungen entstanden und hat sich bis heute in eine unendliche Vielfalt von Ausdrucksmöglichkeiten entwickelt. Tanz kann improvisiert, stilisiert und choreographiert sein. Choreographie bedeutet die festgelegte Komposition von tänzerischen Bewegungsabläufen, die wiederholbare Struktur einer Tanzsequenz. In der Improvisation folgt der Tänzer individuellen inneren Impulsen, gestaltet daraus spontan Bewegungssequenzen und erschafft eine „Choreographie des Augenblicks“.

In dem Seminar werden wir den Raum zwischen Bewegung und ruhigem Verharren erforschen, um unsere eigene Körpermelodie kennen zu lernen. Dadurch können wir individuelle, oft alte, eingeschliffene Bewegungsmuster bewusst wahrnehmen, innere Impulse verstehen und unsere tänzerischen Ausdrucksmöglichkeiten erweitern und verfeinern. Im Spiel mit Raum, Zeit, Form und Körperausdruck entwickeln wir unsere Wahrnehmungsfähigkeit den Mittänzer/Innen gegenüber, ihrer Energie und ihrer Körpermelodie. So wird respektvollem, kreativem tänzerischem Kontakt im Ensemble der Weg bereitet.

Wir werden die zwei Säulen des Tanzes kennen lernen und mit ihnen experimentieren; Gedanken, Gefühle und Konzepte in kleinen Bewegungsfolgen darstellen und selbst kurze Choreographien entwerfen. Das Seminar ist offen Anfänger und Fortgeschrittene.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Freies Musikzentrum München, Max Weber-Platz
Info & Anmeldung: Freies Musikzentrum München

Mail senden...mehranmelden
089 - 41 42 47 - 0 

nach oben Juli 2018
12.07.2018
bis 15.07.2018
Do. 18 h - So. 13h
Sama- die Kunst des Drehens
Das arabische Wort Sama´ bedeutet "hören und gehört werden" und bezeichnet eine Form der bewegten Meditation und des Gebets. Im Westen ist dieses Ritual als Wirbeltanz der Derwische bekannt. Die Grundlage unserer Existenz - vom Atom bis hin zum Kosmos - basiert auf einer Drehbe- wegung. So wird das Drehen seit Urzeiten in den verschie- densten Kulturen und in mannigfaltigen Variationen als Technik genutzt, um die Verbindung mit der Natur und der chöpfung zu erfahren. Das Drehen zentriert den Menschen, erschafft einen inneren Ort der Stille und öffnet einen Kanal zu totaler Präsenz. In der Hingabe verschwindet unser Tun, wir WERDEN schließlich gedreht und geatmet - und erfahren so die Nähe des Schöpfers. Das Seminar eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene und kann auch mehrmals besucht werden.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Benediktushof Holzkirchen bei Würzburg
Info & Anmeldung: Benediktushof Holzkirchen
Mail senden...mehranmelden
09369 - 9838-0 

21.07.2018
bis 22.07.2018
Tanztheaterlabor: Sacre du Printemps
Im Mai 1913 wurde in Paris Strawinskys Werk „Le Sacre du Printemps“ mit der Choreographie Nijinskys uraufgeführt. Die Premiere wurde von einem handfesten Theaterskandal überschattet, der aber schließlich zu Strawinskys Ruhm führte. „Le Sacre du Printemps“ gilt seitdem als ein Schlüsselwerk der Musik des 20. Jahrhunderts und inspirierte eine Vielzahl von Choreograph/Innen von Martha Graham bis Pina Bausch.

In diesem Tanztheaterlabor nähern wir uns dem Werk mit tänzerischer Improvisation an und erstellen kleine Szenen. Teil des Seminars ist ein physiologisches Warm Up, leichtes Tanztechnik-Training nach den Prinzipien von Movement Concept® und eine Diskussion zur künstlerischen Verortung des Werkes.

Das Seminar ist offen für Tanzinteressierte – Anfänger und Fortgeschrittene – mit Lust zum Experimentieren.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Freies Musikzentrum München, Max Weber-Platz
Info & Anmeldung: Freies Musikzentrum München

Mail senden...mehranmelden
089 - 41 42 47 - 0 

nach oben September 2018
23.09.2018
bis 30.09.2018
So, 18 h - So. 10 h
Vogelgespräche - ein sufisches Tanztheaterlabor
Das Tanztheaterstück "Vogelgespräche" entstand in An- lehnung an das Epos des großen Sufi-Mystikers und Dichters Fariduddin Attar, der im 12. Jahrhundert in Persien lebte. Das Epos ist eine Parabel auf das spirituelle Ringen einer Gruppe von Menschen auf dem mystischen Pfad des Sufismus. Die "Vogelgespräche" greifen die zeitlose Dimension der spirituellen Suche in ihrer Ambivalenz auf und transportieren das Thema zugleich in die heutige Zeit. Wir werden Texte aus dem Werk Attars lesen und Tag für Tag tiefer in seine Geisteswelt eintauchen. Das Training beinhaltet Elemente aus heiligen Tänzen des Sufismus, modernem Tanztheater und dem japanischen Butoh. Dazu kommt die Arbeit an der Tanztheaterperformance mit den dazugehörigen Proben. Das Seminar steht allen interessierten Menschen offen. Die Mitwirkung an der Aufführung ist den Teilnehmenden freigestellt. Auch Teilnehmende vorhergehender Tanz- theaterlabore sind herzlich willkommen. Als Höhepunkt des Seminars wird am 29. September 2018 um 19.30 Uhr das Tanztheaterstück "Vogelgespräche" als "Work in Progress" aufgeführt werden. Mitwirkende sind die El Haddawi Performancegruppe und Seminarteilnehmende.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Benediktushof Holzkirchen bei Würzburg
Info & Anmeldung: Benediktushof Holzkirchen
Mail senden...mehranmelden
09369 - 9838-0 

nach oben November 2018
01.11.2018
bis 04.11.2018
Do. 18h - So. 14h
Öffne Dein Herz. Sehnsucht nach innerer Verbundenheit
Was ist Liebe? Wie kann ich lernen, mich selbst ganz anzunehmen? Warum ist es so schwer, eine Sache mit ganzem Herzen, mit bedingungsloser Hingabe zu tun? Im Seminar werden wir uns dem Thema zuwenden, das in allen mystischen Richtungen von zentraler Bedeutung ist - der Liebe. In der Liebe findet sich die Sehnsucht nach Verbundenheit. Diese wiederum ist ein Ausdruck der Sehnsucht nach dem Göttlichen – der Kreis schließt sich. Jeder Mensch, jedes Lebewesen wird als eine Manifestation Gottes betrachtet und soll daher mit Respekt, Grosszügigkeit und Mitgefühl behandelt werden. Respekt vor dem Sein des Anderen vermag die Tür zum Herzen des Anderen zu öffnen. Der Sufismus - als mystischer Weg an keine Konfession gebunden - gibt uns einige sehr alte Techniken an die Hand: Meditation, Körpertraining, rituelle Tänze und Arbeit mit Rhythmus und Stimme. Sie sprechen unsere Erfahrungsebene an, bringen uns einander näher und öffnen die Herzen.

Das Seminar beruht auf praktischer Übung, Erfahrung und Gespräch.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Seminarhaus Domicilium Weyarn, Holzkirchener Str. 3, 83629 Weyarn
Info & Anmeldung: Seminarhaus Domicilium, Weyarn

Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0