Zeichenerklärung:
email senden = Email senden
Website = Link zur entsprechenden Info-/Website
zur Anmeldung = Link zu einem Anmeldeformular
Von/Bis:Veranstaltung/Beschreibung:Kontakt:
nach oben November 2020
20.11.2020
bis 22.11.2020
Der Körper ist ein Tempel. Sufische Praxis und Körperarbeit
Wie ist unser Verhältnis zu unserem Körper? Können wir ihn annehmen, wie er ist? Hören wir auf die Stimme unseres Körpers, sind wir in ihm „zu Hause“? Die Sufi-Tradition verwendet eigene Techniken, um die Beziehung zu unserem Körper spürbar zu machen.

Haraka Al Muqaddas – Heilige Tänze und magische Schritte: Wir beginnen mit einfachen Schritt- und Koordinationsübungen. In dieser Meditation in Bewegung erforschen wir die Vielfalt unserer körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten und finden zum bewussten Erleben der Einheit von Körper, Geist und Seele.

Dhikr – Erinnerung an das Göttliche: Das Singen der göttlichen Eigenschaften in Verbindung mit rhythmischer Bewegung und Atmung öffnet unser Potenzial und ermöglicht eine Innigkeit mit uns selbst und der Welt.

Sama: Das arabische Wort Sama‘ bedeutet „hören und gehört werden“. Im Westen ist dieses Ritual als Wirbeltanz der Derwische bekannt. Das Drehen zentriert den Menschen, erschafft einen inneren Ort der Stille und öffnet einen Kanal zu totaler Präsenz. In der Hingabe verschwindet unser Tun, wir werden schließlich gedreht und geatmet – und erfahren so die Nähe des Göttlichen.

Der Bogen schließt sich mit erläuternden Gesprächen und Zeit für Fragen und Antworten.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Graz
Info & Anmeldung: Sinisa Savic, Djamila Rieger

Mail senden...mehr
0660 2189088 (Sinisa) 

nach oben Dezember 2020
03.12.2020
bis 06.12.2020
Do. 18 - So. 14 h
Öffne Dein Herz. Sehnsucht nach innerer Verbundenheit
Was ist Liebe? Wie kann ich lernen, mich selbst ganz anzunehmen? Warum ist es so schwer, eine Sache mit ganzem Herzen, mit bedingungsloser Hingabe zu tun? Im Seminar werden wir uns dem Thema zuwenden, das in allen mystischen Richtungen von zentraler Bedeutung ist - der Liebe. In der Liebe findet sich die Sehnsucht nach Verbundenheit. Diese wiederum ist ein Ausdruck der Sehnsucht nach dem Göttlichen – der Kreis schließt sich.

Jeder Mensch, jedes Lebewesen wird als eine Manifestation Gottes betrachtet und soll daher mit Respekt, Grosszügigkeit und Mitgefühl behandelt werden. Respekt vor dem Sein des Anderen vermag die Tür zum Herzen des Anderen zu öffnen.

Der Sufismus - als mystischer Weg an keine Konfession gebunden - gibt uns einige sehr alte Techniken an die Hand: Meditation, Körpertraining, rituelle Tänze und Arbeit mit Rhythmus und Stimme. Sie sprechen unsere Erfahrungsebene an, bringen uns einander näher und öffnen die Herzen.

Das Seminar beruht auf praktischer Übung, Erfahrung und Gespräch.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Meditationshaus Domicilium, Holzkirchener Straße 3, Weyarn
Info & Anmeldung: Meditationshaus Domicilium, Weyarn

Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0 

05.12.2020
bis 05.12.2020
19.30 - 21 Uhr
Geheimnisse und Traditionen des Sufismus. Öffentlicher Sufi-Abend
Der Sufismus gilt allgemein als die islamische Mystik. Die Naqshbandi-Rashidiya-Sufi-Tradition bezeichnet den Körper als erstes Tor der Heilung. Mit Atemarbeit und Meditation sowie der Verbindung von Stimme, Bewegung und Rhythmus wird der Körper für einen ganzheitlichen Heilungsprozess geöffnet. Magische Schritte, Choreographien und Sufitänze mit Livemusik sowie traditionelle Texte aus dem Sufismus kommen an diesem Abend zur Aufführung.

Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Meditationshaus Domicilium, Holzkirchener Straße 3, Weyarn
Info & Anmeldung: Meditationshaus Domicilium, Weyarn
Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0 

nach oben Januar 2021
23.01.2021
bis 23.01.2021
11 - 18 Uhr
Magische Schritte -Neue Wege
Aus vielen alten Kulturen sind archaische tänzerische Schritt- und Bewegungsfolgen überliefert. Sie zu üben ist eine Form der Meditation in Bewegung und öffnet das Tor zum bewussten Erleben der Einheit von Körper, Geist und Seele. Die Praxis der magischen Schritte kann neue Wege aufzeigen im privaten Leben wie auch im Umgang mit Zeiten großer Veränderungen.

Ziel dieses Seminars ist es, im geschützten Rahmen der Gruppe diese relativ leicht zu lernenden Bewegungsfolgen einzuüben und einige davon in den eigenen Alltag zu übernehmen. Es ist eine Einladung, sich mit dem eigenen ursprünglichen körperlichen Ausdruck auseinanderzusetzen. Daneben werden auf vielleicht überraschende Weise Atmung, Stimme und Rhythmus geschult. Es wird zum Teil mit Live Musik geübt. Bequeme Kleidung ist erforderlich. Das Seminar ist auch für Wiederholer geeignet.

Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Freies Musikzentrum München, Tanzstudio oben, Max-Weber-Platz 2
Info & Anmeldung: Freies Musikzentrum München

Mail senden...mehranmelden
089 - 41 42 47 - 0 

29.01.2021
bis 31.01.2021
Fr. 19 h -So. 13 h
Seminar in Therwil/Basel (CH)
Auf der Grundlage der Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele wenden wir uns mit sufischen Methoden den vielfältigen Spuren zu, die unsere Lebensgeschichte in uns hinterlassen hat. Durch regelmäßiges und achtsames Üben können wir einen bewussten Zugang zu diesen Spuren erlangen und das Lernpotenzial, das in ihnen verborgen ist, verstehen. Damit wird die Grundlage für eine bewusste Identität geschaffen.Das Training beruht auf praktischer Übung und Erfahrung. Im Gespräch werden die interreligiöse Dimension und die Begegnung der sufischen und christlichen Traditionen in den Mittelpunkt gerückt. Teil des Programms ist ein öffentlicher Anlass am Samstagabend, 18:30-20:30 Uhr, im Saal der reformierten Kirche Oberwil.

Flyer mit allen Infos zum Seminar s. Flyer
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid mit Pfarrerin Lea Meier
Reformierte Kirche Oberwil, Therwilerstrasse 44, CH-4104 Oberwil
Info & Anmeldung: Reformierte Kirchengemeinde Oberwil

Mail senden...mehranmelden
+41 (0)61 401 13 56 bzw. 061 721 17 42 

nach oben Februar 2021
14.02.2021
bis 19.02.2021
21. El Haddawi International Winterschool - Freiheit / Freedom
weitere Informationen folgen
Abtei Frauenwörth auf der Fraueninsel im Chiemsee
Info & Anmeldung: El Haddawi
Mail sendenanmelden
08055 904410 

nach oben April 2021
25.04.2021
bis 28.04.2021
So. 18-Mi.13 h
Sehnsucht nach Frieden
Der Beginn unseres Jahrtausends stellt große Herausforderungen an die Menschheit. Die Gefahr durch Krieg, Terrorismus, Naturkatastrophen und Atomenergie hat neue Dimensionen erreicht; zugleich war die Sehnsucht nach Frieden noch nie so stark zu spüren. Wie kann jeder einzelne Mensch zum Frieden in der Welt beitragen? Jede Beziehung - ob zwischen Freunden, Partnern, Familien, Nationen oder Religionen - braucht ein gesundes Fundament, muss von gegenseitiger Toleranz getragen sein. Respekt vor dem Sein des Anderen vermag die Tür zum Herzen des Anderen zu öffnen.

Die mystische Hinwendung zum Göttlichen ist in allen monotheistischen Religionen, so auch im Islam, verwurzelt und findet im Sufismus ihren lebendigen Ausdruck. Sufismus bedeutet Weg der Klarheit. Ein Praktizierender auf diesem Weg ist nicht an eine religiös-kulturelle Zugehörigkeit gebunden.

In der sufischen Mystik gibt es eine Reihe von Übungen und Meditationen, um das Prinzip der Hingabe an den Frieden zu ergegenwärtigen. Neben diesen „Übungen des Herzens“ sind Körperarbeit, ritueller Tanz und Gesang praktische Schritte, um eigenen inneren Frieden zu finden und damit Zugang zum Frieden in der Begegnung mit anderen zu ermöglichen.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Benediktushof, Holzkirchen bei Würzburg
Info & Anmeldung: Benediktushof Holzkirchen

Mail senden...mehranmelden
09369 - 9838-0 

nach oben Juni 2021
24.06.2021
bis 27.06.2021
Do. 18 h -So. 13 h
Die Rose und der Lotus - Mystische Wege in Sufismus und Buddhismus
Wir leben in einer Zeit, in der die Distanzen auf dem Globus immer kleiner werden und verschiedene spirituelle Traditionen sich dadurch kennen lernen und annähern. Dies kann die Chance für eine spirituelle Renaissance sein. Unterschiedliche mystische Wege können sich gegenseitig verstehen lernen und gleichberechtigt nebeneinander existieren.

Wir werden die Verbindung zwischen den mystischen Wegen des Sufismus und des Buddhismus erforschen und der Rolle von Zeit und Gegenwart in beiden Traditionen nachspüren. Mit Methoden aus beiden Weisheitslehren, wie stille Meditation, Achtsamkeitsübungen, Schauspielkunst und Tanz nähern wir uns mystischem Erleben an und öffnen neue Räume der Erfahrung.

Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Benediktushof, Holzkirchen bei Würzburg
Info & Anmeldung: Benediktushof Holzkirchen

Mail senden...mehranmelden
09369 - 9838-0 

nach oben Juli 2021
29.07.2021
bis 01.08.2021
Angst und Transformation - Wege und Möglichkeiten im Umgang mit der Angst
Angst hat viele Gesichter. Da gibt es die Angst in einer gefährlichen Situation, in der sie als natürlicher Schutzmechanismus dazu dient, uns in Sicherheit zu bringen. Doch auch andere Situationen können Angstgefühle auslösen: Eine Entscheidung zu treffen, etwas ganz Neues zu wagen oder uns einem anderen Menschen zu öffnen.

Unserer Angst zu begegnen, fällt uns oft nicht leicht. Doch sich mit ihr zu beschäftigen und sie anzunehmen bedeutet eine Chance, unsere Schattenseiten zu erforschen, als Lernimpulse zu erkennen, zu integrieren und für unser Wachstum zu nutzen. Durch Angst wird Energie frei. Diese Energie kann zu innerer Kraft umgewandelt werden.

Sufische Tradition bietet vielfältige Möglichkeiten, diese Kraft zu entdecken und zu entwickeln. In dem Seminar arbeiten wir mit Tanzimprovisation, mit Elementen aus Schauspiel und Kampfkunst sowie mit körperorientierten Methoden aus der Sufi-Tradition wie den „Heiligen Bewegungen“ und dem „Dhikr“. Diese kraftvollen Techniken kombinieren rhythmische Bewegung, Stimme, Atmung und Meditation. So werden wir unserer Angst über den Körper achtsam nachspüren und uns dem Prozess einer Transformation öffnen.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Meditationshaus Domicilium , Holzkirchener Straße 3, Weyarn
Info & Anmeldung: Meditationshaus Domicilium Weyarn

Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0 

nach oben Oktober 2021
03.10.2021
bis 10.10.2021
So. 18 h - So. 9 h
Sacre du Printemps - ein sufisches Tanztheaterlabor
Im Mai 1913 wurde in Paris Strawinskys Ballett-Musik „Le Sacre du Printemps“ mit der Choreographie Nijinskys uraufgeführt. Le Sacre du Printemps“ gilt seitdem als ein Schlüsselwerk der Musik des 20. Jahrhunderts und inspirierte eine Vielzahl von Choreograph/-innen.

Relativ unbeachtet ist die spirituelle Dimension des Werkes. Wir werden es aus der Sicht sufischer Spiritualität betrachten. Dabei sehen wir uns das Opfermotiv im zweiten Teil des Werkes aus einer unüblichen Perspektive an: der archaische Opfermythos in Bezug auf Abraham und Isaak.

Mit Übungen und Meditationen aus dem Sufismus nähern wir uns dem Thema an. Ein leichtes Tanztechnik-Training nach den physiologischen Prinzipien von Movement Concept® bereitet auf die tänzerische Improvisation und das Erstellen kleiner Szenen vor.

Als Höhepunkt des Seminars wird am Samstag, den 09.10.2021 um 19.30 das Tanztheater „Sacre du Printemps als „Work in Progress“ aufgeführt. Mitwirkende sind Ingo Taleb Rashid, die El Haddawi Performancegruppe und Teilnehmer des Seminars. Die Mitwirkung an der Aufführung ist den Teilnehmern freigestellt. Auch Teilnehmer vorhergehender Tanztheaterlabore sind herzlich willkommen.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Benediktushof, Holzkirchen bei Würzburg
Info & Anmeldung: Benediktushof Holzkirchen

Mail senden...mehranmelden
09369 - 9838-0 

28.10.2021
bis 31.10.2021
Do. 18 h - So. 14 h
Sehnsucht nach Frieden
Der Beginn unseres Jahrtausends stellt große Herausforderungen an die Menschheit. Die Gefahr durch Krieg, Terrorismus, Naturkatastrophen und Atomenergie hat neue Dimensionen erreicht; zugleich war die Sehnsucht nach Frieden noch nie so stark zu spüren. Wie kann jeder einzelne Mensch zum Frieden in der Welt beitragen?

Jede Beziehung – ob zwischen Freunden, Partnern, Familien, Nationen oder Religionen - braucht ein gesundes Fundament, muss von gegenseitiger Anerkennung getragen sein. Respekt vor dem Sein des Anderen vermag die Tür zum Herzen des Anderen zu öffnen.

Das Wort "Islam" bedeutet Hingabe an den Frieden. Jeder Mensch, jedes Lebewesen wird als eine Manifestation Gottes betrachtet und soll daher mit Respekt, Großzügigkeit und Mitgefühl behandelt werden.

In der sufischen Mystik gibt es eine Reihe von „Übungen und Meditationen des Herzens“, um das Prinzip der Hingabe an den Frieden zu vergegenwärtigen. Achtsamkeit, ritueller Tanz und Gesang sind praktische Schritte, um eigenen inneren Frieden zu finden und damit Zugang zum Frieden in der Begegnung mit Anderen zu ermöglichen.

Im Gespräch wird die interreligiöse Dimension der sufischen Tradition in den Mittelpunkt gerückt.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Meditationshaus Domicilium, Holzkirchener Str. 3, Weyarn,
Info & Anmeldung: Domicilium Weyarn

Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0 

30.10.2021
bis 30.10.2021
19-30 - 21 h
Öffentlicher Sufi-Abend: Geheimnisse und Traditionen des Sufismus
Der Sufismus gilt allgemein als die islamische Mystik. Die Naqshbandi-Rashidiya-Sufi-Tradition bezeichnet den Körper als erstes Tor der Heilung. Mit Atemarbeit und Meditation sowie der Verbindung von Stimme, Bewegung und Rhythmus wird der Körper für einen ganzheitlichen Heilungsprozess geöffnet. Magische Schritte, Choreographien und Sufitänze mit Livemusik sowie traditionelle Texte aus dem Sufismus kommen an diesem Abend zur Aufführung.
Unter der Leitung von Ingo Taleb Rashid
Domicilium Weyarn
Info & Anmeldung: Domicilium Weyarn
Mail senden...mehranmelden
08020-90 48-0